Geliebt, Verliebt und Veredelt


Noch vor dem Schnee in der vorigen Woche erntete ich ein schmackhaftes Wildkraut, die Vogelmiere. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Gewöhnliche_Vogelmiere#

Zusammen mit Thymian und Salbei aus dem Garten, mit einigen heimischen Walnüssen und mit gutem Olivenöl und Knoblauch wurde daraus ein Pesto zum Verlieben! Die besten Spaghetti wurden damit veredelt. Die Vogelmiere bitte nie rausreißen, sondern mit den Fingern schön abzupfen oder mit einer Schere schneiden. Kann im kalten Wasser auch einige Tage, (2 Tage, wäre meine Empfehlung) bis zur Verarbeitung frisch gehalten werden. Gerade im Winter finde ich welche oft bei Wanderrungen oder längeren Spaziergängen. Auch im Garten habe ich einige Plätze, die gehütet werden.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gartentour 2020 in der sonnigen Südpfalz!