Mit einem Lächeln zu lesen

Für verregnete und sonnige Gartentage immer wieder mit einem Lächeln zu lesen.

Bekanntlich hat Marc Twain über die Abenteuer des Huckleberry Finn geschrieben. Dieses Buch war auch mein erstes Abenteuer-Freiheits-Buch, das ich gelesen habe. Immer noch faszinieren mich die Dialoge und die Abenteuer, welche heute relevanter den je sind. Jim, und Huck, beide suchen die Freiheit und finden sich selbst dabei. Ein Stück Natur: klug, menschlich und einfach faszinierend.


„Jim war der Ansicht, dass die Sterne erst gemacht worden seien, ich dagegen behauptete, sie seien schon immer da gewesen, denn um die vielen Sterne zu machen, hätte man zu viel Zeit gebraucht. Jim meinte, auch der Mond könnte sie gelegt haben. Darüber könnte man schon eher reden, ich widersprach daher nicht. Denn ich habe einmal einen Frosch Eier legen sehen, und zwar so viele, dass das mit dem Mond schon seine Richtigkeit haben konnte.“






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gartentour 2020 in der sonnigen Südpfalz!

Geliebt, Verliebt und Veredelt