Lavendelliebe

März 2021


Gut gemeinte Garten(Ratschläge) bekomme ich oft zu hören.

Gerade wieder für meinen Uralt-Lavendel. 

„Schneide ihn ganz ab und danach reißen wir ihn mit den Wurzeln aus dem Boden"! Oder ich hätte den schon längst auf dem Kompost entsorgt, wobei er dafür sicher ungeeignet wäre! Auch beanstanden manche seine kahlen Stellen.

 

Lavendel

Ich höre da immer hin und erfreue mich insgeheim über etwaige Vergleiche mit so manchen Pflanzen der Sorte Homo.

Er ist gefühlte 20 Jahre alt, meine alte Garten-Lavendel-Liebe. Er steht eigentlich nicht direkt im Garten, seinen Platz hat er im Hof an der Straße.

Als er noch jung war und üppig blühte, wurde er bewundert. Aber auch im Alter zeigt er noch so manches interessante Detail von sich. Ich habe ihn von Herzen gern, auch denke ich, dass es auf Gegenseitigkeit beruht. Er blüht jedes Jahr und und ist fast bis in die Spitzen hinein verholzt. 

Mir gefällt das sein Wuchs nicht geradlinig ist. Dass filigrane Durcheinander ist für meinen Blick gewachsene Kunst. Er hat schon seine eigene Art mit den knorrigen Ästen, die ihre bläulich-silbrigen Blätter und später auch die noch einzelnen Blüten mit großem Stolz tragen. Er duftet nicht nur für mich, auch für viele Insekten und für Nachbars Bienenvolk. 

Nein, ich werde ihn sicher nicht töten und danach sein Holz auf dem Kompost entsorgen. 

Sollte ich mal jemanden dabei ertappen, ihm ein Leid zugefügt zu haben. Gnade ihm Gott, da würde auch ich im Alter noch zu einer wehrhaften Pflanze werden, zum Beispiel zu einer Mariendistel.


Bis bald im Garten!





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog